Kur zur Reizdarm-Behandlung in der Mayr-Kurklinik

Ruhe und Entspannung bei der Kur zur Reizdarm-Behandlung in der Mayr-Kurklinik

Der Darm ist die Wurzel des Menschen

Ein Baum kann nur gedeihen, wenn seine Wurzeln ausreichend Nährstoffe aus dem Erdreich aufnehmen. Ist die Wurzel krank, oder fehlen dem Erdboden wichtige Nährstoffe, so verliert der gesamte Baum an Vitalität und verkümmert.

Das Gleiche gilt für den Menschen. Er trägt seine Wurzel in seinem Inneren: den Verdauungstrakt. Ist der Darm krank, so kann er nicht mehr die notwendigen Lebenssubstanzen aus der Nahrung gewinnen. Es kommt trotz gesunder Nahrungsauswahl zur Fehlernährung.

Der österreichische Arzt Dr. F.X. Mayr erkannte als Erster die Bedeutung des Verdauungstraktes als zentrales Organ für Gesundheit und Wohlbefinden. Er stellte fest, dass der Verdauungstrakt bei sehr vielen Menschen funktionsgestört ist – oft ohne Vorliegen entsprechender Symptome. Jedoch wird der fehlverdauende Darm durch vermehrte Gärungs- und Fäulnisprozesse zur Giftquelle.

Die Ursache liegt meist in der Lebensweise unserer Zeit: wir essen zu schnell, zu viel, zu gestresst, zu schlecht gekaut, zu spät abends, zu viel Schwerverdauliches, wozu auch Obst, Salate und Rohkost zählen. Statt gesunder Verdauung finden im gestörten Darm vermehrt die chemischen Zersetzungsprozesse Gärung und Fäulnis statt, welche die Funktionsstörung des Darmes verschlimmern und den gesamten Organismus schleichend mit schädlichen Substanzen vergiften.

So kann es infolge des funktionsgestörten Darms und der Selbstvergiftung aus dem Darm zu vielfältigen anderen Gesundheitsstörungen kommen.

Nahezu jedes Krankheitsbild lässt sich zumindest teilursächlich auf den gestörten Darm zurückführen. Er kann eine wesentliche Ursache vieler Zivilisationskrankheiten sein: Schmerzen der Muskulatur und des Bewegungsapparates, Übergewicht, Stoffwechselstörungen, Allergien, Immunstörungen, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Depression, Herz-Kreislaufstörungen, Magenleiden, Übersäuerung, unreine Haut, vorzeitige Alterung. Entsprechend wirkt sich die Mayr-Therapie zur Reizdarm-Behandlung in unserer Kurklinik, deren Ziel primär die Regeneration der Verdauungsorgane ist, auf oft verblüffende Weise auf bestehende Krankheiten und das Gesamtbefinden aus.


  • Unsere Mitarbeiter werden alle zwei Jahre von der European Centre for Allergy Research Foundation (ECARF) geschult
  • Rauch- und haustierfreie Zimmer
  • frei von allergenen Grünpflanzen
  • teppichfreie Böden in den Zimmern, in den Fluren kurzflorige Bodentextilien
  • Böden werden täglich feucht gewischt, Bodentextilien mit einem Staubsauger mit Hepa-13-Filter gesaugt
  • Auf Wunsch milbenundurchlässige Schutzbezüge
  • Milde Putzmittel
  • Individuelles Zusammenstellen der Kost durch unseren Mayr-Arzt